Faltenbehandlung

Faltenbehandlung

Die bereits gelebten Jahre hinterlassen im Gesicht mehr oder minder ihre Spuren, in dem sich Fältchen und Falten bilden. Es kommt der Zeitpunkt, wo Sie sich fragen, muss das sein. Sie fühlen sich innerlich noch jung, sind aktiv und wollen daher Ihrem Gesicht wieder mehr Frische geben.

  



Zur Behandlung von Falten und abgesunkenen Gesichtspartien gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten:

1. Die ablativen Verfahren, d. h. Verfahren bei denen die obersten Hautschichten abgetragen werden. Dazu zählen die Dermabrasion, die ganzen Peeling- Verfahren und als das Effektivste - das Skinresurfacing [siehe Laser- behandlungen].
2. Die Faltenunterspritzung
3. Fadenlifting
4. PRP
5. Botolinumtoxin (Botox®)

Die gebräuchlichsten Materialien zur Faltenunterspritzung sind:

Hyaluronsäure

Die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure erfreut sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit. Hyaluron ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers und hat die Aufgabe, Wasser zu binden und Zellen und Gewebe zu versorgen. Mit zunehmendem Alter jedoch sinkt der Anteil an Hyaluronsäure im Körper auf bis zu 10 Prozent der ursprünglichen Menge. Die Folge: Fehlende Elastizität der Haut und Faltenbildung. Zur Behandlung von Falten wird Hyaluronsäure als Re-Filler unter die Haut gespritzt – unmittelbar in den von Faltenbildung betroffenen Bereich. Das Hyaluron bindet hier Wasser und verbessert die Versorgung der Haut mit Nährstoffen und Flüssigkeit signifikant. Die Haut erscheint im Nu frischer und jugendlich. Nebenwirkungen gibt es bei dieser Behandlung mit natürlicher Hyaluronsäure so gut wie nicht. In Einzelfällen kann es zu leichten Rötungen oder kleinen Schwellungen an den Einstichstellen kommen, die jedoch innerhalb kurzer Zeit wieder verschwinden. Patienten, die sich einer Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure unterziehen, können sich also schon am nächsten Tag wieder unter Menschen begeben und Ihrem Alltag nachgehen.

Eigenfett

Dabei wird körpereigenes Fett entnommen, z.B. an Bauch, Hüfte, Oberschenkel, Knie.
Es wird speziell aufbereitet und an den entsprechenden Stellen im Gesicht eingebracht. Mit dieser Methode können bestimmte Areale im Gesicht, z.B. Wangen, Lippen aufgefüllt werden.
Die Haltbarkeit lässt sich durch ein neuartiges Behandlungsverfahren des entnommenen Fettgewebes gegenüber früher deutlich verlängern und beträgt bis zu 1 bis 1 1/2 Jahren.

Kollagen

Es handelt sich um ein tierisches Eiweißprodukt das vom Rind gewonnen wird. Eine Allergietestung wird vor einer Behandlung durchgeführt, um unerwünschte Abwehrreaktionen im Vorfeld ausschließen zu können.
Die Haltbarkeit von Kollagen ist begrenzt und liegt zwischen 3 und 6 Monaten. Wird zunehmend weiniger verwendet.

 

München · Stuttgart · Augsburg · Heidelberg · Ulm · Heilbronn · Ravensburg · Kempten · Memmingen · Heidenheim